Deutschklasse 5 in Urnaesch im November 2012

SierraUnter dem Motto „Traditionen kennenlernen“ sind wir mit dem Zug  nach Urnäsch gefahren und haben das Brauchtumsmuseum besucht. Mit grossem  Interesse hörten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen  Frau Elsi Johann zu. Spannend erzählte die 80 jährige in einem einfachen Hochdeutsch von der Entstehung des Museums, erklärte den Brauch der Silvesterchläuse – die Schönen – die Schön-Wüeste und die Wüeste –  was einige von ihnen mit ihren Traditionen und Masken verglichen.  Im obern Stock lernten wir die alten Geräte kennen, die zur Butter– und Käseherstellung dienten, wobei ein Tibeter ausrief: „Solche Butterpressen haben wir auch bei uns“. Beeindruckt hat sie auch die Appenzeller 4 Franken Münze . Kennen Sie diese? Und im Musikzimmer im obersten Stock griff  Tsultim zu den Schlägern und spielte tibetische Melodien auf dem Hackbrett.

Dieser Ausflug wurde uns dank der Unterstützung von Peter Tobler, Amt für Gesellschaftsfragen St. Gallen, ermöglicht, mit der wir die Bahnkarten finanzierten. Vielen Dank!  Die TeilnehmerInnen haben auch einen Beitrag geleistet, nämlich  5 Fr. für den reduzierten Eintrittspreis und die Führung. Gefreut hat uns auch die Begleitung der Filmemacherin Christina Ramsauer (links im Bild).