Protestmail: Die Solikarte muss bleiben

Protestmail: Die Solikarte muss bleiben!

Mittlerweile ist die Solikarte weitbekannt: Man kauft bei der Migros ein, die Cumuluspunkte werden zur Unterstützung von Flüchtlingen verwendet. Das Solidaritätsnetz Ostschweiz erhält einen Teil der Punkte und verteilt sie an die Bedürftigen weiter. Nun will die Migros den Vertrag aufkündigen und das Projekt Solikarte abbrechen. Damit fällt für uns ein wichtiges Mittel zur Unterstützung von Asylsuchenden weg. Bitte helfen Sie mit, dass es nicht so weit kommt und schicken Sie ein Protestmail an die Migros!

Zum Protestmail