top of page
Suche
  • admin859559

Mahnwache für eine junge Frau im Asylprozess

Liebe Mitglieder und Freunde des Solidaritätsnetz Ostschweiz,
wir möchten Euch herzlich zu einer wichtigen Veranstaltung vor dem Bundesverwaltungsgericht in St. Gallen einladen.
Anlass: Mahnwache für eine junge Frau im Asylprozess Datum: 1. März 2024 Uhrzeit: 7:30 Uhr - 9:30 Uhr Seit fünf langen Jahren wartet eine junge Frau aus dem Iran, auf eine Antwort bezüglich ihrer Beschwerde gegen den Wegweisungsentscheid des Staatssekretariats für Migration (SEM). Sie wohnt seit acht Jahren in der Schweiz mit ständiger Unsicherheit.  In dieser Zeit hat sie nicht nur einen bedeutenden Meilenstein erreicht, indem sie die Maturitätsprüfung erfolgreich abgelegt hat, sondern sie strebt auch danach, eine Lehre zu absolvieren und einen Beitrag zur Gesellschaft zu leisten. Bedauerlicherweise wird ihr jedoch die Möglichkeit dazu verwehrt, da sie als Asylsuchende mit Status N keine Arbeitsbewilligung erhält. Sie hat mehrere Ausbildungs- und Praktikums-Angebote wegen der fehlenden Bewilligung absagen müssen. Das tut weh!Die Geschichte dieser jungen Frau ist ein berührendes Beispiel für die zahlreichen Hürden und Hindernisse, mit denen Asylsuchende konfrontiert sind, während sie auf eine Entscheidung über ihren Aufenthalt warten. Ihre Geschichte steht stellvertretend für viele andere, die sich in ähnlichen Situationen befinden.Um auf diese Problematik aufmerksam zu machen und unsere Solidarität mit dieser jungen Frau und allen anderen Asylsuchenden auszudrücken, organisieren wir am 1. März eine Mahnwache vor dem Bundesverwaltungsgericht in St. Gallen. 
Ort: Haupteingang Bundesverwaltungsgericht, St. Gallen Wir würden uns sehr freuen, wenn du dabei bist!
Maya Leu Vorstandsmitglied Solidaritätsnetz Ostschweiz                                       


41 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page