Herzlich Willkommen

Menschenwürde für alle
Das Solidaritätsnetz Ostschweiz engagiert sich seit über zehn Jahren für Asylbewerber in der Region. Hauptziel ist es, Asylbewerbern ein menschwürdiges Leben in der Schweiz zu ermöglichen. Das Engagement des Solinetzes umfasst unter anderem folgende Bereiche:

  • Anlaufstelle für Asylbewerber
  • Beratung und Unterstützung
  • Mittagstische
  • Kostenlose Sprachkurse
  • Gefängnisbesuche
  • Öffentlichkeitsarbeit

 


GeschäftsleiterIn Solinetz gesucht

Liebe Mitglieder des Solidaritätsnetzes Ostschweiz,

da unsere Bewegung mit ihren Aktivitäten immer vielfältiger wird und sich viele Leute freiwillig engagieren, braucht es eine Stelle, die alles koordiniert und auch entsprechende Kompetenzen hat. Die Koordinationsgruppe hat darum beschlossen, auf 1. Sept. eine Geschäftsleiterin oder einen Geschäftsleiter zu 40% anzustellen. Vielleicht ist jemand selber an der Stelle interessiert, vielleicht kennt ihr aber jemanden, der/die sich für diese Stelle eignen würde. Dann sind wir euch dankbar, wenn ihr das Inserat an diese Person weiterleitet.

Ganz herzlichen Dank für eure Mithilfe und sommerliche Grüsse

 

 


Farbe bekennen für eine menschliche Schweiz!

Weltweit sind heute 65 Millionen Menschen auf der Flucht. Das sind so viele, wie noch nie zuvor. Unter menschenunwürdigen Bedingungen harren sie in Flüchtlingslagern aus oder riskieren ihr Leben bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer.

Mehr denn je ist es notwendig, ein Zeichen zu setzen und Farbe zu bekennen für Menschen auf der Flucht. Denn unsere Schweiz ist eine menschliche Schweiz. Eine Schweiz, die geflüchteten Menschen mit Offenheit begegnet und sie dabei unterstützt, hier einen Neuanfang zu schaffen. Dazu braucht es keine Mauern oder Zäune. Es braucht Brücken zwischen den Menschen. Und Menschen, die Brücken bauen.

Am 8. Mai 2017 startet die diesjährige Kampagne «Farbe bekennen». Bis zum nationalen Flüchtlingstag am 17. Juni wollen wir zu Solidarität mit Geflüchteten aufrufen und Begegnungen zwischen Flüchtlingen und der Schweizer Bevölkerung fördern. Geflüchtete Menschen sollen Teilhabe an der schweizerischen Gesellschaft erfahren – eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Integration. Auf der anderen Seite sollen Einheimische «die Flüchtlinge» als individuelle Menschen kennenlernen und so Vorurteile abbauen und lehrreiche Bekanntschaften knüpfen, die neue Horizonte eröffnen. Möglichst viele Menschen sollen sich an der Kampagne beteiligen. Unsere vielen Stimmen sollen sich zu einer starken Stimmung vereinen und damit zu einer konstruktiven Diskussion rund um Flüchtlinge und einer solidarischen Asylpolitik der Schweiz beitragen.

Beteiligt euch unter www.farbe-bekennen.jetzt!

  • Menschlichkeitsarmband in den Farben Ozean, Purpur und Gold
  • Balkonflagge «Farbe bekennen für eine menschliche Schweiz», 68 x 47,5 cm
  • Plattform «Engagiert für Flüchtlinge», Koordination und Vermittlung von Freiwilligen im Flüchtlingsbereich
  • Abschluss-Event zum nationalen Flüchtlingstag, 17. Juni 2017, Bahnhofsplatz Bern