top of page

TANDEM
 

TANDEM ist ein Angebot des Vereins Solidaritätsnetz Ostschweiz. Vor über drei Jahren haben einige freiwillige Mitarbeiterinnen des Solidaritätsnetzes Ostschweiz das Projekt TANDEM lanciert. Ziel dieses Angebotes war und ist die Unterstützung von Zugewanderten, insbesondere von geflüchteten Menschen, also Familien und Einzelpersonen. Freiwillige Begleitpersonen unterstützen und begleichen als Brückenbauer:innen Menschen aus verschiedenen Herkunftsländern im Schweizer Alltag. Zugewanderte lernen ihre neue Lebenswelt besser kennen. Durch diese Zusammenarbeit entstehen für alle involvierten Personen wertvolle Kontakte.

 

Es sind diverse Unterstützungsmöglichkeiten angedacht. Das Engagement von Begleitpersonen kann folgende Aufgaben umfassen:

  • amtliche Mitteilungen erklären

  • Eltern mit Kind zum Arztbesuch begleiten

  • Unterstützung bei Fragen am Arbeitsplatz oder in der Schule

  • Freizeitaktivitäten mitplanen.

Der zeitliche Aufwand liegt im Rahmen von 2-4 Stunden pro Woche während mindestens 6 Monaten.

Aktuell bilden drei Frauen ein Koordinationsteam, wo alle Fäden zusammenlaufen. Dieses Team nimmt die Anmeldungen entgegen und führt Zugewanderte und Begleitpersonen zusammen. Gemeinsam mit allen Beteiligten werden Inhalt und Umfang der gewünschten Unterstützung und gegenseitigen Erwartung geklärt. Wenn sich die Interessierten (Zugewanderte und Begleitperson) eine Zusammenarbeit wünschen, wird ein TANDEM gebildet. Ein Mitglied des Koordinationsteams steht jeder Begleitperson während ihres Einsatzes für Fragen zur Verfügung.

Im Koordinationsteam sind:

Beatrice Züger, Brigitte Meyer, Ursa Maier

 

Anfragen und Anmeldungen: begleitung@solidaritaetsnetz.ch; Tel. 071 220 17 45.

Anmeldeformulare:

bottom of page