Suche
  • admin859559

30 Frauen haben schwimmen gelernt


Widnau Im Freibad Widnau rieben sich in der ersten Ferienwoche so manche Schwimmbadbesucher verwundert die Augen. Jeden Abend kamen 33 erwachsene Migrantinnen aus den umliegenden Dörfern zusammen, um unter der Leitung von 9 Schwimmlehrerinnen des Schwimmclubs Rhy Swimming endlich schwimmen zu lernen.

Viele der muslimischen Frauen trugen im Schwimmbad einen Ganzkörper-Badeanzug (Burkini), was bei den Schweizer Schwimmbadbesuchern anfangs für etwas Neugier sorgte, aber schon bald gehörte die grosse bunte Nichtschwimmerinnengruppe zum gewohnten abendlichen Bild im Aegeten-Freibad. Die Frauen, die z.B. aus Afghanistan, dem Iran, Irak, Syrien, Eritrea, Nigeria und einigen anderen Ländern stammten, kommen z.T. aus Ländern, in denen das Schwimmen für Frauen entweder nicht möglich war, oder sogar unter Todesstrafe stand.


Einige der Frauen hatten vor dem Schwimmkurs noch nie ein Schwimmbecken gesehen, geschweige denn betreten. Zu Beginn des Kurses ging es also zunächst darum, die Angst vor der weiten Wasserfläche zu nehmen und den Umgang mit Schwimmhilfen zu üben. Danach wurden verschiedene Schwimmtechniken kennengelernt, um schliesslich das freie, selbständige Schwimmen zu üben. Von den 33 Frauen hatten am Ende der Woche 30 Frauen tatsächlich so gut schwimmen gelernt, dass sie nun alleine und ohne Schwimmhilfe ins Wasser können oder nur noch etwas Ausdauer trainieren müssen.


Alle Frauen erhielten am Ende des Kurses eine Teilnahmebestätigung, welche sie froh entgegennahmen. Auch die Kinder waren sehr stolz auf ihre schwimmenden Mütter, und freuten sich, dass diese sie nun zum Schwimmen ins Wasser begleiten können.


Die grösste Dankbarkeit galt aber den Schwimmlehrerinnen des Schwimmclubs Rhy Swimming, die den Flüchtlings-Schwimmkurs allesamt als Ehrenamtliche in ihrer Freizeit durchführten, was ein riesiges Engagement im Integrationsbereich darstellt.


Organisiert wurde der Schwimmkurs vom Solidaritätsnetz Rheintal / Integra-Flüchtlingsschule-Rheintal. Die Eintritte und Unkosten wurden durch Spenden an das Solidaritätsnetz Rheintal ermöglicht. sb

16 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wir haben vom 19.9 - 25.11.22 eine freie Zivi-Stelle. Teilt dies doch gerne mit eurem Umfeld. Interessenten können sich direkt bei Sükran Magro (leitung@solidaritaetsnetz.c​​​​​h) melden!