Suche
  • admin859559

Tag der Demokratie


Die Demokratie, die Volksherrschaft, die uns hier so selbstverständlich und unvergänglich erscheint, erleidet täglich Angriffe und würden wir uns nicht um dieses kostbare Gut kümmern, so erläge sie ihnen womöglich bald. Jedoch ist sie nicht nur fern von uns in der Ukraine, den Vereinigeten Staaten von Amerika, Ungarn und zahlreichen anderen Staaten auf die Prüfung gestellt. Ganz im Gegenteil auch in der Schweiz bedarf die Demokratie ständiger Pflege und Fürsorge, um nicht zu verkümmern.

Ganz nach diesem Motto gestaltete sich der Tag der Demokratie am Donnerstag, 15. September. Während Ateliers zum Thema der Kinderrechte, Kunstinstallationen und Performances wurde das Thema direkt greifbar gemacht. Eine Session des Freiluftparlaments sowie das Verfassen eines Manifests regten zum aktiven Mitwirken an, sodass am Ende des Tages eine Liste mit unterschiedlichen Wünschen an die Stadt Sankt Gallen zusammengetragen war. Erhielt ein Wunsch Unterstützung von mindestens fünfzehn Einwohnern der Stadt, wurde dieser den verantworlichen Behörden zur Prüfung und im besten Fall zur Umsetzung überreicht. Besonders am Herzen lag uns vom Solidaritätsnetz Ostschweiz natürlich die Forderungen der Sans-Papiers. Mögen sie gemeinsam mit den anderen Wünschen auf ein offenes Ohr stossen.



Rechte an den Bildern: www.ankommen-sg.ch (Titelbild), Sükran Magro (übrige Bilder)

7 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen